Drucken

Wie wird der Weinjahrgang 2008?

Wein3

Ahnungslos vor dem Weinregal? Rotwein zu Fisch? Weißwein zu Käse? Und überhaupt, wie wird eigentlich der Jahrgang 2008? So vielfältig die Welt des Weines ist, so viele Fragen ergeben sich für Weinliebhaber. Informationen dazu gibt es im Internet, allerdings ist das Angebot verwirrend groß. Hier sind einige Weinseiten, die nicht nur Kenner ansprechen, sondern auch „Wein-Anfängern“ einen Einstieg ins Thema ermöglichen.

Videoclips aus dem Wohnzimmer
Ein wenig Ordnung in die Vielfalt bringt die neue Website bottleplot.com. Die IHK-geprüfte Sommelière Marlene Duffy verkostet auf kompetente und unkonventionelle Weise gute Tropfen aus Supermarkt und Weinhandel. Ihre unterhaltsamen Videoclips dreht die 33-Jährige im eigenen Wohnzimmer. Duffy erläutert, worauf man beim Probieren eines Weines achten sollte und übersetzt das für Laien schwer verständliche Weinvokabular. Außerdem bietet bottleplot.com Weinliebhabern die Möglichkeit, sich zu vernetzen. So können Verkostungsgruppen oder gemütliche Weinabende mit Gleichgesinnten organisiert werden.

Weinfreunde tauschen sich über ihr Hobby aus
Die Internetseite weinfreund.de bietet Weininteressierten seit September ebenfalls einen Treffpunkt. Das Genießerportal hat sich  auf Weine aus dem deutschsprachigen Raum spezialisiert. Hier können Weinfreunde sich über ihr Hobby austauschen, aber auch Weingüter finden eine Plattform, um sich dem Endverbraucher zu präsentieren. Eine Online-Bestellmöglichkeit, ein Forum sowie News von den Weingütern runden das Portal ab. Die Ahnungslosigkeit vor dem Weinregal findet so sicherlich ein Ende.

Guter Jahrgang 2008
Übrigens: Der neue 2008er Jahrgang wird vom Deutschen Weininstitut als gut bewertet. Zwar habe der kühle und regnerische September das Traubenwachstum etwas gebremst, dennoch sei mit „schlanken, spritzigen Weißweinen“ und „farbintensiven Rotweinen“ zu rechnen. Na, dann „Wohl bekomm’s“.