Drucken

Wer frisst wen?

Encyclopedia of Life

Egal ob das Paarungsverhalten des bengalischen Tigers oder die Fressgewohnheiten des schottischen Schneehasen – auf der Encyclopedia of Life (kurz EOL, deutsch: Enzyklopädie des Lebens) findet man hierzu seriöse Informationen. Die EOL ist eine Online-Enzyklopädie mit Einträgen über alle bekannten Arten von Lebewesen. Zu finden ist das neue Lexikon seit Ende Februar unter www.eol.org.

Unerwartete Nachfrage
Der Ansturm der Internetnutzer auf das neue Wissensportal war überwältigend: In knapp sechs Stunden verzeichnete die Website 11,5 Millionen Seitenabrufe. Das kam so unvorbereitet, dass kurz nach der Eröffnung die Server in die Knie gingen und die Betreiber in einen Demonstrationsmodus zurückschalten mussten.

Alle Lebewesen in Wort und Bild
Bisher sind ca. 30.000 Einträge im Lexikon zu finden. Im Laufe der nächsten zehn Jahre soll die Enzyklopädie vervollständigt werden. Im Fokus stehen zunächst Artikel über Tiere, Pflanzen und Pilze, danach aber auch Texte, Video- und Audiodateien, Bilder und Grafiken über Mikroorganismen und nichtzelluläre Systeme wie Viren. Die Beiträge werden ausschließlich von Fachleuten geschrieben. Die Informationen sind allen Interessierten kostenfrei zugänglich. Mit einem Schieberegler kann man zwischen einer Expertenansicht, einer für Studenten oder einer (reduzierten) Version für Laien wählen.