Drucken

Wenn Gewitter den Anschluss stören

Gewitter

Gewitter, wie sie im Sommer hierzulande nicht selten vorkommen, können manchmal elektrische oder elektronische Einrichtungen stören, auch Telefon- oder Internetanschlüsse. Doch keine Panik: Meist ist das Ganze harmlos und lässt sich „mit Bordmitteln“ leicht beheben.

Wie nah ist das Gewitter?
Mancher hat solche Gewitter schon erlebt: Es blitzt, und unmittelbar danach kracht der Donner. Dann ist das Gewitter direkt über einem. Denn der Donner (der ja vom Blitz erzeugt wird) legt pro Sekunde etwa 300 Meter zurück – je eher man ihn hört, desto näher ist das Unwetter.

Stecker ziehen reicht meist schon aus
Gerade im Sommer sind Gewitter hierzulande keine Seltenheit. Sie können elektrische Einrichtungen stören, auch Telefon- und Internetverbindungen. Doch das lässt sich relativ schnell wieder beheben: Ziehen Sie einfach für etwa zehn Sekunden den Netzstecker und die Verbindung zur Telefonbuchse ab; beim DSL-Anschluss trennen Sie das Modem für 30 Sekunden vom Strom. Sobald Sie die Verbindungen wieder herstellen, funktioniert in der Regel alles wieder tadellos. Sollte dies ausnahmsweise mal nicht klappen, wenden Sie sich bitte an unsere Service-Hotline unter 0800 2222-800.