Drucken

Wenn der Chef im Urlaub anruft

Urlaub, das heißt für die meisten vermutlich abschalten, ausspannen und den beruflichen Alltag mal komplett hinter sich lassen. Oder vielleicht doch nicht? Eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest belegt, dass inzwischen viele Arbeitnehmer auch im Urlaub für die Firma erreichbar bleiben – per Handy.

Vier von zehn gehen dran
Demnach gehen vier von zehn Arbeitnehmern – der Anteil ist bei Frauen und Männern praktisch gleich – auch im Urlaub dran, wenn der Chef auf dem Handy anruft. Besonders auf höher qualifizierten oder besser bezahlten Positionen will (oder kann) man offenbar nicht ganz vom Job abschalten: So hat von den Arbeitnehmern mit einem Monatseinkommen von 2.500 Euro oder mehr sogar jeder Zweite kein Problem damit, wenn die Firma sich im Urlaub meldet.

Jeder Fünfte lässt das Handy zu Hause
Das kommt allerdings nicht für jeden in Frage: 34 Prozent der Befragten erklärten, sie seien im Urlaub nur für private Anrufe erreichbar. Und immerhin 20 Prozent lassen das Handy ganz zu Hause. Sie wollen am Strand oder in den Bergen von niemandem gestört werden – nicht von der Familie oder Freunden, und auch nicht vom Chef.