Drucken

Webadresse schon reserviert?

Ab 2013 wird es im Web neue, zusätzliche Endungen für Internetadressen geben. Das bietet reizvolle Möglichkeiten: Dann wird man beispielsweise auch Seiten wie www.meine-seite.koeln anlegen können. Wie sieht es auch: Haben Sie sich schon Ihre Internet-Adresse mit einer „kölschen Endung“ reserviert?

Genehmigungsverfahren läuft
Zur Erinnerung: NetCologne hat im Auftrag der Stadt Köln die Zulassung einer neuen „Top Level Domain“ (das sind die Buchstabenkürzel am Ende der Web-Adresse wie „de“ oder „com“) beantragt – sie lautet „.koeln“. Die für solche Angelegenheiten zuständige internationale Organisation ICANN bearbeitet derzeit noch alle eingegangenen Anträge. Doch voraussichtlich ab nächstem Jahr werden kurze, verständliche und leicht zu merkende Adressen wie www.mustermann.koeln oder www.mustermann-in.koeln möglich sein. Übrigens: Wer es internationaler mag, kann auch die Endung „.cologne“ wählen.

Unverbindliche Reservierung geht kinderleicht
Bis zur Vergabe dieser Adressen dauert es noch etwas, doch reservieren kann man sie bereits jetzt – und zwar unter www.netcologne.de/dot-koeln. Die Reservierung geht kinderleicht und ist im Handumdrehen erledigt. Sie ist zudem unverbindlich – wenn Sie es sich also später anders überlegen, ist das kein Problem. Mit einem Newsletter hält NetCologne alle Bewerber rechtzeitig über Vergabekonditionen, Leistungen und Preise auf dem Laufenden.