Drucken

Tipps vom Experten: Laufen geht immer!

„Der Mensch ist zum Laufen geboren“, sagt einer, der es wissen muss: Markus Frisch, Geschäftsführer des Köln Marathon und Diplom-Sportlehrer. „Gerade um beruflichen Stress abzubauen, ist Laufen die einfachste Sportart, die man ausüben kann.“ Man benötige lediglich ein Paar Schuhe. Besonders für „Büromenschen“ sei die Bewegung an der frischen Luft überdies hervorragend geeignet, um neben dem körperlichen Training das Gehirn wieder mit Sauerstoff zu versorgen und auf andere Gedanken zu kommen.

Ob man morgens, tagsüber oder abends seine Kilometer macht, spielt keine Rolle, Hauptsache die Laufeinheiten finden regelmäßig statt und sind fest im Terminkalender verankert. Grundsätzlich sollte man so oft laufen, wie es geht, dem Körper jedoch auch Regenerationsphasen gönnen. Witterungsbedingte Ausreden gelten nicht. „Es gibt kein schlechtes Wetter“, zitiert der Köln Marathon-Chef das bekannte Outdoor-Motto. Bei Regen zu laufen, empfindet er sogar als angenehm – und jederzeit besser als das schweißtreibende Training in einem geschlossenen Raum.

Wer gewisse körperliche und sportliche Voraussetzungen mit sich bringt, könne sich als Ziel durchaus den Marathon über die volle Distanz von 42,195 Kilometern stecken. Konsequentes Training vorausgesetzt, kann man das in einem guten Jahr schaffen, weiß Markus Frisch. Menschen mit hohem Übergewicht oder Sportanfänger sollten erst einmal mit Walking ihre Fitness verbessern und ihr Gewicht reduzieren. Beim Training sollte man darauf achten, nicht nur „monoton zu laufen“. Nach einer Aufwärmphase gestalten Intervall-Läufe in unterschiedlichen Herzfrequenzbereichen das Training abwechslungsreich. Am Ende der Einheit sei langsames Auslaufen sinnvoll, so Frisch. Während man längere Trainingseinheiten an den Wochenenden absolvieren kann, können unter der Woche kürzere Laufübungen auf dem Programm stehen. Für viele hilfreich seien Laufgruppen, um den inneren Schweinehund zu besiegen. Beim Köln Marathon können Kolleginnen und Kollegen übrigens auch Staffeln bilden und so die volle Distanz auf mehrere Köpfe aufteilen.

NETAKTIV
Möchten Sie und Ihre Kollegen mit einem Coach der Sporthochschule trainieren? Dann wenden Sie sich an den NetCologne Businesskundenvertrieb. Da nur eine begrenzte Zahl von 15 Personen an diesem
exklusiven Lauftraining teilnehmen kann, werden die Plätze „first come, first serve“ vergeben.

Tel: 0800 2222-550 | Fax: 0800 2222-660
business@netcologne.de
www.netcologne.de/business