Drucken

Startschuss für kostenfreies WLAN in
der Kölner City

NetCologne hat in der Kölner City sechs Hotspots eingerichtet, an denen man ab sofort gratis mobil im Internet surfen kann. Doch das ist nur der Anfang: Das HOTSPOT.KOELN-Netz soll in den kommenden Jahren kontinuierlich weiter wachsen – durch Sponsoren.

Solide Grundlage geschaffen
Nach dem Rathausplatz und Willy-Brandt-Platz (an der Lanxess Arena) hat NetCologne auf eigene Kosten jetzt auch WLAN-Bereiche auf dem Alter Markt, Heinrich-Böll-Platz, Roncalliplatz und Ottoplatz installiert. Im Sommer kommt auch noch der Heumarkt hinzu. Über jede Antenne können bis zu 500 Nutzer gleichzeitig mobil im Web surfen. „Damit haben wir eine solide Grundlage für das HOTSPOT.KOELN-Netz gelegt“, sagt NetCologne-Geschäftsführer Jost Hermanns. „Jetzt kann es durch weitere Unterstützer erweitert werden.“

Konzept für die „Internetstadt Köln“
Der Stadtrat hatte bereits Ende 2012 ein Konzept für die „Internetstadt Köln“ vorgelegt, zu dem auch die WLAN-Versorgung öffentlicher Plätze gehörte. Daher begrüßte OB Jürgen Roters ausdrücklich, dass NetCologne nun mit dem HOTSPOT.KOELN-Netz ein Modell vorgelegt hat, um mobile Geräte auf kürzestem Weg mit seinem Hochgeschwindigkeits-Festnetz zu verbinden. „Das zeigt“, so Roters, „dass unser Konzept auch außerhalb der Stadtverwaltung wahr- und aufgenommen wird.“

Sponsoren für weiteren Ausbau gesucht
Noch in diesem Jahr sind – neben der von NetCologne getragenen Route vom Dom zum Heumarkt – weitere Hotspots am Altstadtufer bis zum Rheinauhafen und am Rheinboulevard vorgesehen. Möglich werden sie durch die Unterstützung von Köln Tourismus und Köln Plus Partner. Zukünftig soll das Netz durch Kölner Unternehmen weiter wachsen. Firmen, die sich dafür interessieren, können sich unter info@hotspot-koeln.de direkt an NetCologne wenden. Das Unternehmen wird den Netzbetrieb für ganz Köln übernehmen. Weitere Informationen gibt es unter www.hotspot-koeln.de.

Und so funktioniert HOTSPOT.KOELN
Die Nutzung des kostenfreien WLAN-Netzes ist einfach: Zunächst wählt man unter den WLAN-Einstellungen „hotspot.koeln“ aus. Darauf öffnet sich eine Registrierungsmaske, in die der Benutzer Name, E-Mail-Adresse und Handynummer eingibt. Danach kann er sofort lossurfen. Nach einer Stunde wird der Zugang automatisch abgeschaltet, doch bei Bedarf kann man sich so oft man will erneut einwählen.