Drucken

Spielerischer Zugang zur Wissenschaft

Das „Odysseum“ ist seit zwei Jahren ein neuer Kölner Anziehungspunkt. Der „Abenteuer-Wissenspark“ bietet auf 5.500 Quadratmetern ebenso anschauliche wie faszinierende Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Mit NetCologne hat er jetzt einen neuen Sponsoringpartner.

Wenn die Kinder Fragen stellen
„Papa, wie funktioniert eigentlich …“ – Wenn die eigenen Sprösslinge solche Fragen stellen, zucken viele Eltern zusammen. Hätten sie doch während der eigenen Schulzeit in Physik, Chemie oder Biologie mal besser aufgepasst! Dann könnten sie vielleicht erklären, warum Blätter im Herbst die Farbe wechseln. Weshalb die rechte Hand im Spiegelbild plötzlich links ist. Oder warum ein Tausende Tonnen wiegendes Schiff nicht untergeht. Kinder erwarten Antworten – und zwar Antworten, die sie auch verstehen können. Kölner Eltern haben’s da etwas leichter. Denn wenn sie nicht mehr weiter wissen, lassen sich viele solcher Fragen durch einen Abstecher ins „Odysseum“ in Köln-Kalk klären.

Spannende Forschungsreisen machen
Das Odysseum versteht sich als Forschungszentrum und Freizeitpark mit wissenschaftlichem Anspruch. In fünf Themenwelten („Leben“, „Erde“, „Cyberspace“, „Mensch“ und „Kinderstadt“), einer „Galerie der Welt“ sowie einem Außenbereich können Besucher regelrechte Forschungsreisen machen – von den Anfängen der Menschheit bis in die Zukunft, von der Entstehung des Lebens über die Meilensteine der Technik bis hin zu brandaktuellen Themen wie Globalisierung und Klimawandel.

Anfassen ist ausdrücklich erlaubt
Gucken allein reicht aber nicht: Das Grundprinzip des Odysseums ist Interaktivität – Anfassen ist ausdrücklich erwünscht. Zum Beispiel beim Stichwort „Kommunikation“: Hier steht nicht nur ein historisches Telefon in einer Vitrine. Stattdessen kann man ein Dosentelefon ausprobieren oder lernen, wie man sich durch Flaggensignale miteinander verständigt. Nach diesem phantasievollen Ausprobier- und Mitmach-Prinzip sind alle Stationen aufgebaut.

Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern
Das Odysseums arbeitet regelmäßig mit kompetenten Wissenschaftspartnern zusammen, darunter die Uni Köln, der World Wide Fund For Nature (WWF) oder die europäische Weltraumbehörde ESA. Zu den Sponsoringpartnern gehört seit kurzem auch NetCologne. „Das Konzept des Odysseums ist einzigartig“, erklärt Pressesprecherin Judith Schmitz dieses Engagement. „Es ist toll zu sehen, wie man auf spielerische Art Kinder und Jugendlichen für wissenschaftliche Themen interessieren kann – und bei Erwachsenen funktioniert das auch.“

Familienpässe gewinnen
Probieren Sie es aus und machen Sie mal einen Ausflug ins Odysseum. Infos finden Sie hier. Und wenn Sie dort mal einen Besuch machen wollen – das Freizeichen verlost Familienpässe. Machen Sie mit!