Drucken

Sichere Cloud-Lösungen: So sind
Firmendaten safe

Megatrend Digitalisierung! Neben vielen Chancen bringt die rasante technologische Entwicklung auch neue Herausforderungen für Unternehmen mit sich: Täglich werden immer größere Datenmengen produziert, die sicher gespeichert und 24/7 abrufbar sein müssen. Der Schlüssel hierzu sind Cloud-Dienste. Auf der Suche nach der idealen Cloud-Lösung sollten Sie sich zunächst drei Fragen stellen: Verfüge ich über Know-how und eigenes IT-Fachpersonal? Habe ich ausreichend Platz für eigene Infrastruktur in meinen Firmenräumen? Und wie hoch ist das Budget, das ich für die Sicherung der Daten aufwenden kann?

DREI VARIANTEN
Sie möchten sich ausschließlich auf Ihr eigenes Geschäft konzentrieren, dann sollten Sie eine komplett ausgelagerte Lösung in Betracht ziehen. In diesem Fall wird Cloud-Speicher in einem professionellen Rechenzentrum eingekauft. Der Vorteil für Sie: Die notwendige Sicherheits-Infrastruktur wird extern bereitgestellt, Sie bleiben flexibel und Ihr Budget ist monatlich planbar. Für Unternehmen, die über IT-Personal verfügen und die Technik selbst steuern möchten, bietet sich der Mittelweg an: eine sogenannte Private-Cloud im Rechenzentrum. Dabei mieten Sie leere Schränke an, um darin Ihre eigene Technik zu installieren. Somit bleibt die Verwaltung der Daten bei Ihren Fachkräften, während die Verantwortung für die Ausfallsicherheit beim professionellen Anbieter liegt, der dafür auch haftet. Die dritte Möglichkeit: Sie möchten Ihre Cloud selbstständig betreiben. Hierbei stehen die Server in Ihren Unternehmensräumen. Achten Sie dabei auf diese wichtigen Voraussetzungen: eine leistungsstarke Datenanbindung – idealerweise redundant, doppelt abgesicherte Stromversorgung, Klimatisierung, um die Temperatur in den Serverräumen konstant zu halten, Brandschutz sowie eine bauliche Sicherung durch Zugangskontrollen.

ITK-PARTNER DES MITTELSTANDS
NetCologne hat dem Trend zur Auslagerung von Unternehmensdaten Rechnung getragen und das für jeden Anspruch: Mit einem neuen Hochsicherheits-Rechenzentrum im Kölner Norden hat der ITK-Dienstleister eine Datenzentrale nach neuesten Standards (DIN EN 50600) geschaffen, in der Sie Ihre Daten lokal vor Ort und nicht auf fremden Servern im Ausland speichern können. „Das Thema Sicherheit nimmt besonders für mittelständische Unternehmen einen immer größeren Stellenwert ein. Sie möchten wissen, wo genau sich ihre Daten befinden“, erklärt NetCologne Geschäftsführer Timo von Lepel.

Kostenfreier Test zum Thema Datensicherheit: www.it-sicherheit-in-der-wirtschaft.de