Drucken

Sag mir, wie viele Apps du hast?

Im Juni dieses Jahres waren im Google Play Store rund 850.000 Apps, beim Konkurrenten Apple App Store sogar 900.000 Apps verfügbar. Kein Wunder, dass bei diesem Angebot die Zahl der Apps auf deutschen Tablets  oder Smartphones steigt. Nach einer aktuellen Untersuchung hat mittlerweile jeder Vierte schon 30 oder mehr Apps auf seinem Mobilgerät.

Unentbehrliche Begleiter im mobilen Alltag
Hätte man vor einigen Jahren Passanten die Frage gestellt „Was ist eine App?“, wäre die Antwort in den meisten Fällen nur ein ratloses Schulterzucken gewesen. Doch seit dem Siegeszug der Smartphones und Tablet-Rechner sind Apps allgegenwärtig, sie sind inzwischen unentbehrliche Begleiter im mobilen Alltag geworden. Mancher kann sich gar nicht mehr erinnern, wie man vor dem App-Zeitalter ein Handy bedient hat.

Nicht einmal die Hälfte wird tatsächlich genutzt
Eine Forsa-Studie im Auftrag des Direktversicherers CosmosDirekt hat jetzt ergeben, dass inzwischen 27 Prozent der deutschen Smartphone- und Tablet-Nutzer auf ihrem Mobilgerät über 30 Apps haben. Die Vermutung, dass dabei auch eine gewisse Sammelwut eine Rolle spielt, ist allerdings naheliegend: Und tatsächlich geben die meisten zu, nicht einmal die Hälfte davon zu nutzen. Weitere 24 Prozent der Smartphone-Besitzer halten sich eher zurück: Sie geben an, nur bis zu zehn Apps auf ihrem Gerät installiert zu haben.

Facebook und WhatsApp weit vorn
Nach einer Aufstellung des Online-Portals Statista sind die derzeit mit Abstand beliebtesten Apps der Deutschen Facebook und der WhatsApp-Messenger. Danach folgen  Ebay Mobile, YouTube und Amazon. Auf den weiteren Plätzen befinden sich unter anderem Google Maps, Skype, der DB Navigator der Deutschen Bahn, die Tagesschau-App – und natürlich der Wetterbericht.