Drucken

Rheinland A–Z: Q wie Quatsch

Kölner haben viel zu lachen

Logo Rheinland A-ZIm rheinisch-fröhlichen Köln wird mit 10.34 Minuten pro Tag am meisten gelacht, so das Ergebnis einer bundesweiten Untersuchung. Damit ist Köln der ideale Austragungsort für das internationale Köln Comedy Festival. Mit der Comedy Academy manifestiert sich Köln dazu als Zentrum für niveauvollen Quatsch. Seit 1991 findet in Köln alljährlich das bekannteste deutsche und eines der europaweit führenden Comedy-Events statt: das Internationale Köln Comedy Festival. Auf dem Programm stehen das LIVE-Festival, die Reihe „Mario Barth präsentiert: Die besten Comedians Deutschlands“ und seit 2007 das Film-Festival COMEDY CINEMA. Höhepunkt ist die Verleihung des begehrten Deutschen Comedy Preises, der in zehn Kategorien vergeben wird. Das nächste Festival (www.koeln-comedy.de) findet übrigens vom 16. Oktober bis 1. November 2008 statt.

Kölner haben viel zu lachenComedy-Größen kommen nach Köln
Rund 200 deutsche und internationale Comedians kommen nach Köln, um im Rahmen des Festivals ihr Können zu beweisen. Darunter finden sich nicht nur bekannte Comedy-Größen, sondern auch Nachwuchs-Comedians. Mario Barth, Michael Mittermeier, Piet Klocke oder Kaya Yanar, um nur einige zu nennen, haben es mit Auftritten beim Köln Comedy Festival an die Spitze der Szene geschafft.

Comedy macht Schule
Kölner haben viel zu lachen Viele Comedy-Stars haben ihren Feinschliff bei den Dozenten der Kölner Comedy Academy (www.comedy-academy.de) erhalten. Die Schule fördert die jungen Talente nicht nur auf ihrem Weg zu vollendeter Comedykunst, sondern gibt ihnen auch die Gelegenheit, sich Produzenten und Veranstaltern vorzustellen. Ein Sprungbrett für Nachwuchskünstler ist auch NightWash (www.nightwash.de), eine Stand-up-Comedy-Show von und mit Klaus-Jürgen Deuser in einer ungewöhnlichen Location: einem Waschsalon im Herzen von Köln. NightWash existiert als Live-Veranstaltung schon seit 2000 und hat sich nicht zuletzt durch die Übertragung im Fernsehen als ein Kölner Kult-Projekt etabliert.