Drucken

Premiere für „Westside Cologne“

„Westside Cologne“ heißt das Musical, das 38 Kölner Jugendliche aus verschiedenen Schulen im Rahmen eines Theaterprojekts zusammen mit ihren Betreuern einstudiert haben. Am 6. Oktober findet die Premiere im Theater im Tanzbrunnen statt – das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

In monatelanger Arbeit einstudiert
Der Name des Projekts lehnt sich nicht von ungefähr an Leonard Bernsteins weltberühmte „Westside Story“ an: Zum einen, weil es ebenfalls ein Musical ist, zum anderen, weil auch hier das brisante und aktuelle Thema Gewalt unter Jugendlichen behandelt wird. Doch das Kölner Stück ist kein Remake des berühmten Vorbilds. Die Jugendlichen haben Handlung, Text, Musik und Inszenierung komplett neu erarbeitet, einstudiert und in monatelanger Arbeit auf die Bühne gebracht.

Brisantes Thema Jugendgewalt
Unterstützt wurden sie dabei von dem Schauspieler Dirk Heinrichs, der Tanzpädagogin Suheyla Ferwer und dem Musiker Arthur Horváth. Neben dem künstlerischen Aspekt verfolgte das Projekt – das NetCologne mit einer Spende unterstützte – ein weiteres Ziel: Es sollte gezielt Jugendliche aus sozialen Brennpunkten ansprechen, die mit dem Thema Jugendgewalt in ihrem Alltag konfrontiert sind. Ausführliche Informationen zu „Westside Cologne“ finden hier. Oder klicken Sie einfach auf unser Video: Es zeigt, untermalt vom selbstgeschriebenen und -getexteten Titelsong, mit wie viel Eifer die Jugendlichen bei der Sache waren.