Drucken

Nicht nur die Jungen flirten im Web

herz-web.jpg

Dass Online-Flirten bei jüngeren Menschen sehr verbreitet ist, wusste man längst. Doch eine aktuelle amerikanische Untersuchung zeigt jetzt: Anscheinend erfreut sich die Partnersuche über das Internet besonders großer Beliebtheit in der Altersgruppe der über 45-Jährigen.

Erster Kontakt oft per Web
Das Marktforschungsunternehmen Harris Interactive befragte über 10.000 Personen, die innerhalb eines Zeitraums von 18 Monaten geheiratet hatten. Dabei gaben jeweils 17 Prozent der Paare an, sich entweder am Arbeitsplatz oder über gemeinsame Bekannte kennen gelernt zu haben. Doch bereits 19 Prozent erklärten, dass der erste Kontakt über das Internet zustande gekommen sei.

Online ineinander verliebt
Noch eindeutiger sah es bei den Befragten zwischen 45 und 54 aus: Hier erklärten sogar 31 Prozent der befragten Paare, sich im Web ineinander verliebt zu haben. Ein deutlicher Anstieg, denn bei einer ähnlichen Studie, die knapp zwei Jahre zuvor durchgeführt wurde, hatten dies nur 14 Prozent der Befragten angegeben. Das unerwartete Ergebnis veranlasste den Auftraggeber der Studie zu einer gewagten Prognose: „Partnersuche ohne Einsatz des Internets wird bald so aussichtslos sein wie das zufällige Suchen einer bestimmten Adresse ohne einen Stadtplan.“ Eine Einschätzung, die man allerdings mit Vorsicht genießen sollte – der Auftraggeber war eine amerikanische Online-Partnervermittlung.

Gute Alternative für Ältere
Immerhin: Auch deutsche Partnervermittler verzeichnen steigende Mitgliederzahlen und bestätigen den Trend. „Noch vor wenigen Jahren war die Partnersuche im Internet gesellschaftlich nicht sehr angesehen“, sagt Anne Kalisch von „ElitePartner“ aus Hamburg. „Aber inzwischen sieht man sie als ganz legitime Methode. Vor allem ältere Menschen, die nicht mehr so oft ausgehen wie jüngere, setzen die Online-Partnersuche zunehmend als Alternative ein.“