Drucken

Nicci ist unser neues
„Werbegesicht“!

Die Entscheidung steht fest: Nicci Haumann ist das „Gesicht“ der neuen NetCologne-Werbekampagne. Die 26-jährige Kölnerin wird demnächst im ganzen Vertriebsgebiet von NetCologne auf den Plakaten zu sehen sein.

6.000 bewarben sich
Rund 6.000 Menschen waren dem Aufruf „Werdet das neue Werbegesicht von NetCologne“ gefolgt, und hatten sich zwischen November und Januar im Internet zur Wahl gestellt. Und weitere 75.000 hatten für sie abgestimmt. Am 21. Januar wurde es dann spannend: Da entschied eine Jury im Rahmen einer Veranstaltung im Future Point, dem NetCologne-Shop in der Kölner City, welcher der fünf Bewerber, die im Voting die meisten Stimmen erhalten hatten, auf Platz 1 landete – und ihre Wahl fiel auf Nicci Haumann (auf dem Bild rechts, mit den übrigen Finalisten).

Juryentscheid live im Web
Zuvor waren die Finalisten professionell gestylt, fotografiert und in einem kurzen Gespräch mit dem Moderator noch einmal vorgestellt worden. Für den Sieger, der demnächst auf den NetCologne-Plakaten zu sehen sein wird, ging es auch um 5.000 Euro. Die Entscheidung fällte eine Jury aus Birgit Wolters, Leiterin des Geschäftsbereichs Privatkunden bei NetCologne, Tobias Hofmann, Geschäftsführer der Polivox Werbeagentur, dem Fotografen Thorsten Kohlhaas und der Visagistin und Hair-Stylistin Simone Gatzen. Übrigens konnten auch die Bewerber, die es nicht bis ins Finale geschafft hatten, und alle Voter live dabei sein: Die Veranstaltung wurde am Samstag per Livestream auf der NetCologne-Homepage übertragen.

Menschen aus der Region sollten mitentscheiden
„Keine Models, sondern Menschen wie Du und ich“ ist die Grundidee der NetCologne-Werbung. Dies zeigte sich schon auf den Plakaten der letzten Kampagne: Die darauf abgebildete Fleischereifachverkäuferin war wirklich eine Fleischereifachverkäuferin aus Köln-Bickendorf. Bei der Entscheidung über das Motiv der Folgekampagne wollte NetCologne die Menschen aus der Region mitmachen und mitentscheiden lassen. Und darum konnte sich jeder, der Lust hatte, auf der Homepage des Unternehmens mit seinem hochgeladenen Foto zur Wahl stellen.

„Damit haben nicht mal die größten Optimisten gerechnet“
Die Aktion traf den Nerv der kölschen Internet-User, wie die Zahl der Menschen beweist, die zwischen Mitte November und Anfang Januar mitmachten. „Dass sich 6.000 bewerben und 75.000 ihre Stimme abgeben würden, damit haben nicht mal die größten Optimisten bei uns gerechnet“, freute sich Birgit Wolters. „Und darum allen, die bei der Aktion mitgemacht haben, ein ganz herzliches Dankeschön.“ (Foto: Cora Finner)