Drucken

Neuer Blick auf alte Meister

Neuer Blick auf alte Meister

Welcher Impressionist malte auf kubanischen Zigarrenkisten? Wie spontan arbeitete van Gogh wirklich? Welches Geheimnis offenbart das Röntgenbild eines Renoirs und woran erkennt man ein gefälschtes impressionistisches Gemälde? Diese und weitere spannende Fragen beantwortet die Kölner Sonderausstellung „Impressionismus – Wie das Licht auf die Leinwand kam”, die noch bis zum 22. Juni im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud in Köln (www.museenkoeln.de) zu sehen ist.

Meisterwerke durchleuchtet
Neben den Meisterwerken von Caillebotte, Gauguin, Manet, Monet, Pissarro, Renoir, Signac oder van Gogh sind moderne, technologische Aufnahmen eben dieser Bilder zu sehen. Diese Gegenüberstellung von Kunst und Forschung bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen des Impressionismus.