Drucken

NetCologne stiftet zwei Stipendien

Auch in diesem Jahr stiftet NetCologne wieder zwei Stipendien – je eins an der Uni Köln und der Uni Bonn. Das Ziel dabei: Mit dieser Unterstützung sollen angehende Fachleute im naturwissenschaftlich-technischen Bereich bessere Studienbedingungen bekommen. Denn hier ist qualifizierter Nachwuchs gesucht.

Fachkräfte dringend gesucht
Gerade im  sogenannten MINT-Bereich – gemeint sind damit Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – suchen viele deutsche Unternehmen dringend Fachpersonal. Doch die Zahl der Hochschulabsolventen deckt den Bedarf bei weitem nicht: Im November dieses Jahres waren laut Angaben der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ und des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln fast 120.000 Stellen in diesen Berufsfeldern unbesetzt. Zwar legte die Zahl der MINT-Studenten zwischen 2005 und 2010 um gut ein Drittel zu. Doch nicht jeder davon hält durch: In manchen Fächern liegt der Anteil der Studienabbrecher bei über 50 Prozent!

Nebenher jobben verlängert Studienzeit
Mitverantwortlich dafür sind die Studienbedingungen. Viele Studenten müssen nebenher jobben, wodurch sich ihre Studienzeiten drastisch verlängern. Ein Ausweg aus diesem Dilemma sind Stipendien: Mit finanzieller Unterstützung können die Studenten sich besser auf ihren Stoff konzentrieren, kommen schneller zu einem Abschluss und stehen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung – wovon letztlich auch die Unternehmen profitieren.

Je ein Stipendium für Köln und Bonn
NetCologne stellt im Rahmen der Deutschlandstipendien des Bundesbildungsministeriums Mittel für zwei Stipendien für MINT-Studenten zur Verfügung – je eines für die Universitäten Köln und Bonn. In Köln ist der Auserwählte Tobias Wagner (auf dem Bild links, mit Günter Nowitzki von NetCologne): Der 24-jährige Wahl-Kölner hat zunächst in Siegen seinen Bachelor in Wirtschaftsinformatik gemacht und absolviert mittlerweile ein Masterstudium in „Information Systems“. Er erhielt das NetCologne-Stipendium bereits in den vergangenen beiden Semestern, es wurde jetzt verlängert. Das NetCologne-Stipendium für die Uni Bonn funktioniert anders: Hier gibt es keinen einzelnen geförderten Studenten, stattdessen fließen die Stipendiengelder in einen gemeinsamen Topf, aus dem mehrere Studenten unterstützt werden.