Drucken

NetCologne Restcent-Spende: 5.200 Euro
für den ambulanten Kinder- und
Jugendhospizverein Köln

2018 rief NetCologne die NetCologne Restcent-Spende ins Leben. Dabei können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr monatliches Entgelt auf den nächsten vollen Euro abrunden und die „Restcents“ für einen guten Zweck spenden. Dieses Jahr erhielt der ambulante Kinder- und Jugendhospizverein Köln eine Spende in Höhe von 5.200 Euro.

Neben Wachstum und Verlässlichkeit steht NetCologne für Herzblut. Deshalb engagiert sich das Unternehmen an zahlreichen Projekten in Köln und der Region. Auch die NetCologne Mitarbeitenden selbst geben ihre „Restcents“ für einen guten Zweck weiter. Mit der NetCologne internen Aktion „Restcent-Spende“.

Abstimmen und spenden
Jährlich dürfen die Beschäftigten bei NetCologne entscheiden, welche Institution die Spendensumme der Restcents erhält. Für das Jahr 2020 entschieden sich die Netties für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizverein Köln. Aufgrund der Corona-Pandemie fand die Spendenübergabe Mitte dieses Jahres in der NetCologne Zentrale statt – siehe Foto.

An wen die Restcentspende 2021 geht, steht ebenfalls schon fest: Zartbitter Köln e.V. – eine Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen. Noch bis Ende des Jahres werden die Restcents der NetCologne Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesammelt, sodass sie Anfang 2022 an den Verein überreicht werden können.