Drucken

NetCologne fördert mobiles Lernen

NetCologne-Geschäftsführer Dr. Hans Konle überreichte am Montag, dem 4. März, im Beisein von Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters eine Spende in Höhe von 50.000 Euro an den Verein Neue Medien für Kölner Schulen e.V.  Mit dem Geld wird 2013 an zahlreichen Schulen eine WLAN-Infrastruktur geschaffen.

Schon seit Jahren am Ball
Oberbürgermeister Roters bedankte sich und begrüßte das große Engagement des Unternehmens für Kölner Schulen. NetCologne engagiert sich bereits seit Jahren für Bildungsprojekte in Köln und der Region. Mit der Initiative SINN – Schulen im NetCologne-Netz – setzt sich das Unternehmen seit 1999 dafür ein, dass jeder Schüler das Internet für Lernzwecke nutzen kann.

50.000 Euro für WLAN an Kölner Schulen
Als konsequente Fortsetzung dieses Engagements setzt sich NetCologne heute und zukünftig dafür ein, dass möglichst jedem Kind ungeachtet seines sozialen Umfeldes mobiles, webbasiertes Lernen ermöglicht werden kann. Daher fördert das Unternehmen die WLAN-Ausstattung der Kölner Schulen mit einer Summe von 50.000 Euro. Das obere Bild zeigt NetCologne-Geschäftsführer Dr. Hans Konle (Mitte) bei der Scheckübergabe mit Oberbürgermeister Jürgen Roters (links) und Raymund Witte vom Verein für Neue Medien an Kölner Schulen e.V. (rechts).

Unterricht zukunftsorientiert machen
Die WLAN-Ausstattung ist die Voraussetzung für die Initiative der Stadt Köln zur Einrichtung von iPad-Klassen an Kölner Schulen. Ziel solcher Klassen ist es, Schüler verstärkt an neue Medien heranzuführen und ihnen interaktive Lernmethoden zu bieten, die den Unterricht interessant und zukunftsorientiert machen. Das Bild links zeigt Schüler beim iPad-Unterricht in der Gemeinschaftshauptschule Nürnberger Straße in Köln.

„Schüler haben enorme technische Ressourcen“
„Kinder und Jugendliche wachsen in der heutigen Zeit multimedial auf und können auf enorme technische Ressourcen zurückgreifen“, so NetCologne-Geschäftsführer Dr. Hans Konle. „Damit sie diese Tools medienkompetent kreativ, sinnvoll und wohldosiert einsetzen können, benötigen sie Anleitung, wie sie die Inhalte nutzen können. Die Unterrichtsumgebung in Schulen ist dafür ideal. Wir freuen uns sehr, dass wir diese moderne Art des Lernens unterstützen können.“

„Schulen auf den Weg zu mobilem Lernen bringen“
Oberbürgermeister Jürgen Roters begrüßt das besondere Engagement des Kölner Unternehmens und betont: „Wir sind NetCologne für diese großzügige Unterstützung sehr dankbar, die Kölner Schulen zugutekommen wird. Als Internetstadt Köln sind wir froh um jede Unterstützung aus der Wirtschaft, um auf lange Sicht all unsere vielen Schulen auf den Weg zu modernem, flexiblem und mobilem Lernen zu bringen.“