Drucken

Mit dem Handy in den Urlaub?

Ende Juli beginnen in NRW wieder die Schulferien. Und klar, auch im Urlaub will mancher auf das gewohnte drahtlose Websurfen mit Handy oder Notebook und Surfstick nicht verzichten. Das konnte früher, wenn man nicht aufpasste, leicht zu einem ziemlich teuren Spaß werden. Grund: Bei der Nutzung ausländischer Netze fallen sogenannte Roaming-Gebühren an.

Verbindung wird unterbrochen
Inzwischen wurde diese Praxis entschärft: Zum einen wurden die Roaming-Gebühren kräftig gesenkt. Zum anderen erhält ein User, der im Ausland über das Netz eines fremden Providers online geht, heute eine Nachricht, sobald er einen bestimmten Rechnungsbetrag „zusammengesurft“ hat. Macht er dann trotzdem weiter und überschreitet das Limit, wird die Verbindung gekappt.

Limit kann auf Wunsch eingestellt werden
Das Standardlimit von 59,50 Euro pro Monat gilt auch für die Mobilfunktarife von NetCologne. Man kann es jedoch, wenn man möchte, vor dem Auslandsaufenthalt auf 29,50 oder 99,50 Euro umstellen (auf Wunsch auch komplett deaktivieren) lassen. Ansprechpartner dafür ist die NetCologne-ServiceLine unter 0800 2222-800 (aus dem Ausland: +49 1577 100 20 60).

Aufpassen im Nicht-EU-Ausland!
Aber Achtung: Diese Regelung gilt ausschließlich innerhalb der Europäischen Gemeinschaft! Macht man hingegen Urlaub in einem Nicht-EU-Staat, etwa in Übersee, aber auch in europäischen Staaten wie der Schweiz oder Norwegen, kommt weder eine Warnung noch wird automatisch abgeschaltet. Hier kann es also immer noch passieren, dass man von einer gesalzenen „Schockrechnung“ erwartet wird, wenn man aus dem Urlaub zurückkommt. Fachleute empfehlen daher: Kaufen Sie bei einem längeren Aufenthalt in einem Nicht-EU-Staat die Prepaid-Karte eines dort ansässigen Providers, wenn Sie mobil ins Web gehen wollen. Damit surfen Sie dort zum gleichen Tarif wie die Einheimischen.

NetCologne senkt Preise für mobile Datennutzung im EU-Ausland deutlich
Pünktlich zu den Sommerferien senkt NetCologne für alle Mobilfunkkunden die Preise für die Datennutzung im EU-Ausland dauerhaft und deutlich: Bei nur noch 49 Cent/MB (statt früher 6,90 Euro/MB) muss kein Kunde mehr einen Kostenschock nach dem Urlaub befürchten. Das ist insbesondere für Kunden mit einem schicken Smartphone interessant, für die NetCologne gerade die neue NetMobil-SmartFlat herausbringt.