Drucken

Mehr Breitband in Deutschland

Mehr Breitband

In Deutschland gab es bei den breitbandigen Internetzugängen einen Zuwachs um fünf Prozent. Mit 23,8 Prozent der Internetzugänge liegt Deutschland damit über dem EU-Durchschnitt von aktuell 20 Prozent, so ein aktueller EU-Kommissionsbericht. Vor allem Glasfasernetze wie das derzeit in Köln gebaute „CityNetCologne“ ermöglichen hohe Bandbreiten mit Geschwindigkeiten bis zu 100 Mbit/s – und das über große Entfernungen. Bei NetCologne nutzen rund 340.000 Kunden breitbandige Internetzugänge via DSL oder Kabel.

EU besser als USA
Acht EU-Länder haben eine bessere Breitbandversorgung als die USA. Dänemark, Finnland, die Niederlande und Schweden sind mit einer Breitbandversorgung von über 30 Prozent weltweit führend. Nach dem Kommissionsbericht sind 2007 in den Ländern der Europäischen Union 19 Millionen neue Internetanschlüsse mit hoher Datenübertragung gelegt worden. Anders ausgedrückt: Es kamen jeden Tag über 50.000 Privathaushalte dazu.