Drucken

Kundenjubilare zu Besuch bei NetCologne

Für den Privatkundenbereich gab es vor kurzem ein besonderes Jubiläum: 15 Kunden der ersten Stunde, die mit uns gemeinsam im Markt gestartet sind, wurden anlässlich Ihres 20 jährigen Jubiläums in die Ossendorfer Zentrale eingeladen.

Von 7 auf 170: Eine Zeitreise
Beim Sektempfang mit Bereichsleiter Ralf Reichert und Bestandskundenleiterin Kristiane Burg wartete auf die Jubilare ein Zeitsprung ins Jahr 1996: Mit gerade einmal sechs Mitarbeitern ist der Privatkundenbereich im Service gestartet, hatte 18.000 Anrufe jährlich und wir verfügten über ein vollständig bei der Telekom angemietetes Netz. Heute helfen rund 170 Mitarbeiter unseren Kunden tagtäglich weiter, wir verarbeiten 1,3 Millionen Anrufe im Jahr und haben mit 23.500 Kilometern ein starkes eigenes Glasfasernetz. Das entspricht übrigens einer Strecke von Köln bis nach Hawaii und wieder zurück.

Besuch in der Nervenzentrale
Ein Bereich, der unter normalen Umständen für die Öffentlichkeit nicht zugänglich ist, ist das Netzwerkmanagementcenter der NetCologne. Von dort aus wird das Netz 365 Tage im Jahr 24 Stunden täglich auf Störungen überwacht und jede kleinste Unregelmäßigkeit von den Mitarbeitern festgestellt. Zum Jubiläum öffneten wir die Türen des liebevoll getauften „Raumschiff Enterprise“: Dahinter wartete Netzbetriebsleiter Bernhard Mews, der vor 20 Jahren an genau dem Netz arbeitete, über das die ersten Kunden telefonieren konnten und erklärte die neueste Monitoringtechnik für unsere Telekommunikationsnetze.

Router über Router
Nicht nur unser Netz, auch die für jeden Anschluss wichtigen Endgeräte standen auf dem Programm – und davon gibt es viele! Die nächste Station in unserem Technik-Labor übernahm Michael Rüsel. Hinter mehrfach gesicherten Türen versteckten sich Testwände mit Routern und der ein oder andere entdeckte hier noch ein älteres Modell, das er aus früheren Zeiten erkannte.

Ab in den Kundenservice!
„Ist das Call Center ist wirklich hier im Haus?“ stellte einer der Kunden verwundert fest. „Ja, und darauf sind wir als regionaler Anbieter sehr stolz“, erklärte Martin Vollbach, der den Kundenservice der NetCologne leitet. Bei der letzten Etappe dürften die Jubilare unseren Kollegen von der Service Line über die Schulter schauen und erhielten eine live Beratung zu ihrem aktuellen Anschluss.

Danach klang die Tour bei einem Imbiss gemütlich aus und wir hoffen, dass es den Jubilaren bei uns gefallen hat.

Wir sagen noch einmal DANKE und freuen uns auf die nächsten Jubilare in 2017!