Drucken

Kostenloses WLAN auf Kölns
attraktivsten Plätzen

NetCologne installiert ein kostenloses WLAN-Netz auf stark frequentierten Kölner Plätzen. Ein Testprojekt startet bereits in diesem Jahr: Besucher des Weihnachtsmarktes auf dem Roncalliplatz werden kostenfrei per WLAN im Netz surfen können. 2014 folgen dann sukzessive weitere Plätze. Langfristiges Ziel ist es, die Kölner City über Hotspots flächendeckend mit WLAN zu versorgen. Dazu werden derzeit Gespräche mit möglichen Sponsoren geführt.

WLAN für Weihnachtsmarktbesucher
Kostenloses WLAN – in vielen deutschen Städten noch Wunschvorstellung, in Köln schon bald Realität. Auf fünf der attraktivsten Plätze der City kann demnächst jeder das Internet nutzen. Vernetzt werden Heumarkt, Alter Markt, Roncalliplatz, Heinrich-Böll-Platz und Ottoplatz. „Unsere Planung sieht vor, dass wir bereits im Januar mit dem Aufbau der Technik beginnen und sukzessive die fünf Plätze ausleuchten“, sagt Jost Hermanns, Geschäftsführer der NetCologne. Der Roncalliplatz soll bereits zum Start des Weihnachtsmarktes im Rahmen einer Interims-Lösung mit WLAN versorgt werden.

Gespräche über Sponsoring-Beteiligungen
„Wir freuen uns sehr, den Bürgern und Besuchern unserer Stadt zeitnah an unseren zentralen Plätzen diesen Service anbieten zu können. Dafür sind wir NetCologne sehr dankbar“, so Stadtdirektor Guido Kahlen. Im Anschluss an die WLAN-Einrichtung für die fünf Hauptplätze wird NetCologne zudem die Möglichkeiten für weitere Hotspot-Standorte prüfen. Dafür ist eine Finanzierung durch Sponsoring-Beteiligungen von Gewerbetreibenden vorgesehen.

Kostenfreies Surfen für mehrere Stunden
Um das freie WLAN von NetCologne zu nutzen, ist vorab die übliche kurze Registrierung notwendig. Benutzer müssen Namen, E-Mail-Adresse und Handynummer hinterlegen und den Nutzungsbestimmungen zustimmen. Danach können sie lossurfen. Das Modell sieht für die fünf Plätze eine kostenfreie Nutzung für mehrere Stunden vor.