Drucken

Köln-Preis 2012 geht an Medizinerin

Mit dem „Köln-Preis“ werden wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die einen besonderen Bezug zur Stadt Köln haben. NetCologne gehört seit langem zu den Sponsoren des Preises, der seit 1997 verliehen wird. In diesem Jahr ging er an eine junge Medizinerin.

Leitfaden zur Geburtshilfe
Mit dem Namen Ignaz Düntzer wissen vermutlich nur die wenigsten Kölner etwas anzufangen. Doch der Arzt, der hier Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts lebte und praktizierte, hat Spuren in der Geschichte hinterlassen. Er verfasste einen Leitfaden zur Geburtshilfe, in dem er auch die Konflikte zwischen Wissenschaft und katholischer Glaubenslehre behandelte. Und manches davon ist nach wie vor aktuell. Über diesen Ignaz Düntzer hat die Medizinerin Veronika Betz (26) ihre Doktorarbeit geschrieben. Jetzt erhielt sie dafür den Köln-Preis 2012.

Preis wurde im Kölner Rathaus überreicht
Mit dem Köln-Preis werden wissenschaftliche Arbeiten ausgezeichnet, die an der Kölner Uni entstanden und der historischen, kulturellen, wirtschaftlichen oder sozialen Entwicklung der Stadt gewidmet sind. NetCologne ist einer der Sponsoren des Preises, der im Oktober im Rathaus (s. Foto) von Kölns OB Jürgen Roters und Uni-Rektor Axel Freimuth überreicht wurde. Dabei trug sich Dr. Veronika Betz, die inzwischen als Assistenzärztin in Dormagen arbeitet, ins Gästebuch der Stadt ein.