Drucken

Keine schlechte Bilanz gegen Aue

Mit zwei Siegen hatte Erzgebirge Aue einen guten Start in die Saison. Doch dann flog man gegen einen Drittligisten aus dem Pokal und kassierte in der Liga zwei Niederlagen. Nicht ganz unerwartet, denn das Team von Trainer Falko Götz wird eher als Kandidat fürs untere Tabellendrittel gehandelt. Am 1. September tritt Aue im RheinEnergieStadion an – und wir verlosen Karten für das Spiel.

Aue hat Routine im Abstiegskampf
Neue Saison, gewohntes Bild: In vielen Prognosen für Liga 2 gilt Erzgebirge Aue als Abstiegskandidat. Was einerseits verständlich ist, immerhin beendete Aue die beiden letzten Spielzeiten jeweils auf Platz 15 und entging dem Absturz nur um Haaresbreite. Andererseits: Spieler, Führung und Fans des Vereins haben inzwischen reichlich Erfahrung im Überlebenskampf der 2. Liga. Bei Erzgebirge verliert man nicht so leicht die Nerven – und nach zwei Siegen auch nicht die Bodenhaftung.

Ein Sonntagsschuss in der Nachspielzeit
Bislang spielten Köln und Aue achtmal gegeneinander. Die Bilanz von fünf Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen ist aus FC-Sicht nicht schlecht, ein Angstgegner sind die Sachsen sicher nicht. Allerdings präsentieren sich die Geißböcke aktuell noch arg wackelig, und gegen Aue ging es oft eng zu. Zum Beispiel beim letzten Aufeinandertreffen im vergangenen Februar: Da gingen die Geißböcke schnell in Führung, verloren dann aber den Faden und fingen sich zehn Minuten vor Schluss den Ausgleich. Nur ein Sonntagsschuss von Christian Clemens in der Nachspielzeit sorgte dafür, dass die drei Punkte in Köln blieben.

Erfahrene Spieler verließen den Verein
Die Auer müssen in der neuen Spielzeit die Abgänge von Jan Hochscheidt, ihrem torgefährlichsten Spieler der vergangenen Saison, und Routinier Marc Hensel verkraften. Unter den Neuverpflichtungen sind viele unbeschriebene Blätter. Bekanntester Zugang ist Torhüter Sascha Kirschstein, der aus Ingolstadt kam und vor Jahren mal beim HSV im Tor stand. Im Auge behalten sollte man auch den Bosnier Zlatko Janjić, der in der 3. Liga für den SV Wehen in 98 Spielen 39 Tore schoss – eine starke Quote für einen Mittelfeldspieler.

Gewinnspiel
Wir verlosen 2 x 2 Karten für die Zweitliga-Partie Köln – Erzgebirge Aue am Sonntag, dem 1. September, im RheinEnergieStadion (Anstoß: 13.30 Uhr). Füllen Sie einfach die unten stehenden Felder aus und klicken Sie auf „Absenden“. Bitte geben Sie dabei Ihre Post- und E-Mail-Adresse und unbedingt Ihre Telefonnummer an. Einsendeschluss ist der 27. August 2013. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.

Mitarbeiter von NetCologne und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.