Drucken

INTERNET BACKUP-ANBINDUNG –
ALWAYS ON

Für immer mehr Unternehmen ist ein zuverlässiger Internetzugang rund um die Uhr unabdingbar. Um sich gegen mögliche Ausfälle abzusichern, empfiehlt NetCologne den Geschäftskunden eine Backup-Anbindung.

Ständig online zu sein, ist beispielsweise für den Betreiber eines Online-Shops eine geschäftliche Notwendigkeit. Fällt die Internetanbindung aus, drohen erhebliche finanzielle Einbußen. Auch in vielen anderen Branchen ist das Internet mittlerweile so wichtig wie Strom.

Deshalb sollten sich Unternehmen über eine Absicherung unbedingt Gedanken machen. „Keine Backup-Lösung vorzuhalten, ist gegebenenfalls grob fahrlässig“, sagt Ivan Andric, Leiter Salessupport bei NetCologne. Da eine redundante Anbindung über eine zusätzliche Leitung nicht immer möglich ist, haben er und sein Team sich Gedanken über eine verlässliche Alternative gemacht. „Daraus entstand ein Baukasten für Internet Backup-Anbindungen“, so Andric. Damit kann NetCologne seinen Geschäftskunden eine Art Bypass legen, auf den im Notfall sofort umgeleitet wird, um die Online-Verbindung aufrechtzuerhalten.

PROAKTIVE ÜBERWACHUNG DER INTERNETANBINDUNG

„Was wir entwickelt haben, ist ein definiertes System aus Leitungen, Geräten und Protokollen“, erklärt Ivan Andric. Um die Implementierung zu vereinfachen, ist dieser Baukasten stark automatisiert und vorab eingestellt. Störungen, die ein Nutzer unter Umständen nicht einmal registrieren würde, werden automatisch bearbeitet, um ein nahtloses Backup zu gewährleisten. Ivan Andric spricht von einer „proaktiven Überwachung“ der Internetanbindung.

Da es sich nicht um ein Produkt von der Stange handelt, findet zunächst eine genaue Analyse der technischen Gegebenheiten beim Kunden und eine ausführliche Beratung durch die Fachleute von NetCologne statt. Im Anschluss stellen sie das System exakt auf die Kundenbedürfnisse ein. Die Internet Backup-Anbindung gibt es, je nach Bedarf, für Bandbreiten von 10 Mbit/s bis 1 Gbit/s.