Drucken

Immer und überall online

Jeder zweite Smartphone-Nutzer über 14 in Deutschland ist dauernd online – er schaltet sein Mobilgerät praktisch überhaupt nicht mehr aus. Noch höher liegt dieser Wert bei Besitzern von iPhones (58 Prozent), den Mitgliedern von sozialen Netzwerken (60 Prozent) und in der Altersgruppe der 20- bis 29-Jährigen (67 Prozent).

Auch im Restaurant online
Das sind Ergebnisse einer Umfrage von TNS Infratest mit dem Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) aus dem Februar und März dieses Jahres. Die Untersuchung liefert eine Vielzahl von Einblicken, wann und wo Smartphones besonders intensiv genutzt werden: 92 Prozent nutzen es zu Hause, 74 Prozent als Beifahrer im Auto, 70 Prozent an Bahnhöfen oder Haltestellen, 68 Prozent in öffentlichen Verkehrsmitteln, und 65 Prozent schalten es auch im Restaurant nicht aus (was „Benimm-Experten“ übrigens missbilligen).

„Smartphones gehören zum modernen Alltag“
Am Arbeitsplatz (61 Prozent) und beim Einkaufen (60 Prozent) kommen die Smartphones ebenfalls häufig zum Einsatz. Und selbst bei Spazierengehen oder in der freien Natur wollen 51 Prozent auf ihren digitalen Begleiter nicht mehr verzichten. „Smartphones und Tablets zählen für nahezu alle Bevölkerungsschichten zu ihrem modernen Alltag“, erklärt dazu Mark Wächter, Vorsitzender der Fachgruppe Mobile im BVDW. Seine Konsequenz daraus: „Für Unternehmen, Behörden und Institutionen werden eine mobil optimierte Präsenz und eine gute Erreichbarkeit im Mobile Internet immer wichtiger.“