Drucken

Happy Birthday, World Wide Web!

Happy Birthday

Das World Wide Web feierte am 30. April Geburtstag: Vor 15 Jahren war die Web-Technologie zur allgemeinen Verwendung freigegeben worden. Als „Vater des WWW“ gilt Tim Berners-Lee. Mit dem Browser „Mosaic“ (eine Vorgängerversion des heutigen „Netscape Navigator“) – erfunden vom Informatikstudenten Marc Andreessen – begann damals die revolutionierende Geschichte des WWW. Rund 1,3 Milliarden Menschen nutzen heute weltweit das Internet. In Deutschland gibt es 52 Millionen Internetnutzer.

Das Internet – miteinander vernetzte Computer in aller Welt – ist die technische Basis für das WWW. Webinhalte sind unterschiedliche Dokumente, Bilder, Audio- und Videodateien sowie Kommunikationsanwendungen.

Von der Info-Plattform zum Mitmach-Web
Der immer schnellere Datentransfer mit DSL-Geschwindigkeiten ermöglicht heute Standards wie riesige Online-Enzyklopädien oder Internetzeitungen, bequemes Online-Banking, Videokonferenzen übers Internet, jederzeit abrufbare Spielfilme aus Online-Videotheken und vieles mehr. Dem Web verdanken Unternehmen wie Ebay, Amazon und Google ihre Existenz und ihren Erfolg. Mit dem neuen Web 2.0 darf nun jeder an der Vernetzung der Welt teilhaben. Künstliches Leben in „Second Life“ oder Video-Plattformen wie „YouTube“ machen die virtuelle Interaktion möglich. Den hierfür benötigten höheren Datenfluss begegnen Internetprovider wie NetCologne mit immer leistungsfähigeren Netzen und Servern: Beim derzeit in Köln verlegten „CityNetCologne“ werden mit Glasfaserdirektanschlüssen Bandbreiten von bis zu 100 Mbit/s erreicht.