Drucken

Grimme Online Award 2008

Blick

Publizistisch hochwertige Online-Angebote zeichnet der Grimme Online Award aus. Das Angebot ist groß, nur wenige Websites sind jedoch preiswürdig: Aus 1.900 Vorschlägen und 19 Nominierungen hat die Jury am Ende sieben Websites ausgewählt. Ein Blick auf die ausgezeichneten Internetangebote lohnt sich allemal.

Anklicken lohnt sich
In der Kategorie „Information“ ging der Preis an das Anti-Rechtsradikalismus-Weblog „Störungsmelder“. Ebenso freute sich die „WDR Mediathek regional“ über die Auszeichnung. Im Bereich „Wissen und Bildung“ ging der Online Award an die Internetseite „zeitzeugengeschichte.de“, für die junge Menschen die Erinnerungen der älteren Generationen als Videofilme aufzeichnen. In der selben Kategorie bekam das Beratungsangebot „kids-hotline.de“ einen Preis verliehen.

Vorbildlich gemacht
In der Rubrik „Kultur und Unterhaltung“ gewannen die Macher des Musikportals „Intro.de“, das sich der Jury zufolge vorbildlich mit den Inhalten des gleichnamigen Magazins ergänzt. Auch „Literaturport“, ein Kulturangebot aus dem Raum Berlin und Brandenburg, wurde ausgezeichnet. In der Kategorie „Spezial“ räumte das Web-TV-Angebot „Hobnox.com“ den Preis ab. Über den Publikumspreis freut sich Sandra Schadeck, die auf „Sandra Schadeck ALS“ über ihr Leben mit der tödlich verlaufenden Krankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) berichtet.