Drucken

Gestatten: Simon Rottländer,
Schulsupport Technik

Von der KiTa bis zum Berufskolleg: Der NetCologne Schulsupport betreut im Rheinland über 600 Schulen und Jugendzentren. Heute stellen wir Ihnen einen der Menschen vor, die für gute Verbindungen in den Schulen sorgen. Diesmal: Simon Rottländer, Schulsupport-Techniker.

„Schulen im NetCologne Netz“ 2

Ein PC im Klassenzimmer? Vor fünfzehn Jahren noch eine Ausnahme. Heut sind die Neuen Medien aus dem Lehr- und Lebensumfeld nicht mehr wegzudenken. Ein sicherer und aufgeklärter Umgang mit dem PC und dem Internet gehört heute zu den Grundvorrausetzungen für den Berufsalltag und ist auch Schulleben wichtiger denn je. Zusammen mit der Stadt Köln hat es sich NetCologne zur Aufgabe gemacht „Schulen ins NetCologne Netz“ zu bringen. Doch, was nützt die beste Technik, wenn keiner da ist, um sie regelmäßig zu warten? Neben einer telefonischen Hotline mit einem Fernwartungsplatz, helfen die über 45 Mitarbeiter vor Ort bei allen Computer- und Netzwerkfragen. Simon Rottländer ist gelernter IT-Systemelektroniker. Seine Ausbildung machte er bei NetCologne und ist nun seit drei Jahren im Schulsupport tätig. „Das ist ein toller Job!“, findet er „Mir macht der Kundenkontakt viel Spaß. Bei Störungen und Serviceanfragen werden wir angerufen und kommen dann zeitnah vorbei. Für die schnelle, technische Unterstützung sind die Schulen sehr dankbar.“

Technische Unterstützung im Schulalltag

4Gerade sind Sommerferien in den Schulen NRWs, doch für Simon Rottländer ist es ein ganz normaler Arbeitsalltag. Um 08:30 Uhr beginnt er seinen Rundgang durch die Schule und fährt die Computer hoch. Über 50 Computer muss er in dieser Woche mit einem neuen System updaten und installieren. „Die Ferien sind dafür ideal, da man den regulären Schulbetrieb nicht stört und ich viel Zeit und Freiraum habe, die PCs für den Unterricht einzurichten“, sagt Simon Rottländer. Eine Woche ist er in der katholischen Hauptschule Bülowstraße in Köln und sorgt dafür, dass die Schüler – und Lehrer – nach den Ferien, ihre Rechner wieder einwandfrei benutzen können. Aber auch wenn die Schule wieder beginnt, ist der Techniker vor Ort. Zwei bis drei Termine hat er täglich in den Schulen der Region. „Software-Installationen, Geräte und Drucker einrichten und kaputte Rechner reparieren, das sind die häufigsten Aufgaben“, sagt Simon Rottländer. Wenn er nicht in den Schulen vor Ort PCs installiert oder technische Probleme löst, verbringt Simon Rottländer Zeit im Büro um Serviceberichte auszufüllen oder um kaputte Computer zu reparieren. In der hauseigenen „Werkstatt“, kann in Ruhe an neuer Hardware geschraubt und getüftelt werden.

Gutes tun für die Region

Neben der technischen Wartung gibt Simon Rottländer auch regelmäßige Trainings für die Lehrer und schulischen Angestellten. Schritt für Schritt werden dann die Funktionen des Systems erklärt und durchgesprochen. „Der richtige Umgang mit dem PC ist wichtiger denn je und wird heute schon sehr früh erlernt“, weiß Simon Rottländer „Der NetCologne Schulsupport investiert also auch direkt in die Bildung unserer Schüler. Es ist schön, etwas Gutes für unsere Region tun zu können.“

Mehr Infos zum Schulsupport von NetCologne.

Außerdem sind wir immer wieder auf der Suche nach Studenten, die im Schulsupport unterstützen und Aufgaben in den Schulen vor Ort übernehmen – aktuelle Vakanzen finden Sie hier.