Drucken

Fünf Fragen an Thomas Puy-Brill

Thomas Puy-Brill ist Geschäftsführer der SMG Science Center Services Köln GmbH, die das Kölner „Odysseum“ betreibt. Das Unternehmen gehört zur amerikanischen SMG-Unternehmensgruppe, die auf der ganzen Welt Kongresszentren, Theater und Stadien managt. Thomas Puy-Brill (38) stammt aus Düsseldorf, lebt in Oberhausen und arbeitet sehr gerne in Köln.

Freizeichen: Herr Puy-Brill, zwei Jahre gibt es das Odysseum inzwischen. Ist der Start geglückt?

Puy-Brill: Ja, wir sind hochzufrieden und schauen auf eine gelungene Einführung des Odysseum in Köln und ganz NRW zurück. Mit der Anzahl unserer Gäste liegen wir im Plan, und was uns besonders stolz macht, ist die sehr hohe Besucherzufriedenheit und die daraus resultierende große Zahl an Wiederholungsbesuchen. Das in Deutschland einzigartige Konzept der aktiven Teilnahme an der Ausstellung, findet regen Anklang bei allen Altersstufen sowie Schulklassen.

Freizeichen: Ihr Standort in Kalk liegt etwas abseits der großen Touristenpfade. Findet man Sie?

Puy-Brill: Der Standort in Kalk ist aufgrund der verkehrsgünstigen Lage optimal für unsere Besucher. Darüber hinaus gibt es eine Ausschilderung, die zum Odysseum führt, wodurch eine unkomplizierte Anfahrt mit dem PKW wie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gewährleistet ist.

Freizeichen: Jeden Tag besuchen Busladungen von Kindern und Jugendlichen das Odysseum. Wie halten die Installationen und Geräte das aus?

Puy-Brill: Die Erlebnisstationen sind sehr robust und gemäß den Anforderungen einer Besucherattraktion gebaut. Bei der tagtäglichen Beanspruchung und Fülle an Interaktivität kann es tatsächlich an einigen Erlebnisstationen zu temporären Ausfällen kommen, die aber umgehend durch unsere Technikabteilung behoben werden. Diese Mängel fallen jedoch dem Besucher oft gar nicht auf, da das Odysseum mehr als 200 interaktive Erlebnisstationen bietet.

Freizeichen:Seit kurzem ist NetCologne Sponsor des Odysseums. Gibt es Pläne, das Know-how von NetCologne zu nutzen?

Puy-Brill: Im Zuge des Sponsorings von NetCologne wird das Odysseum natürlich auch an das NetCologne-Netz angeschlossen und kann so von den hohen technischen Standards, wie dem Anschluss an das Glasfasernetz, profitieren. Des Weiteren wird es einen von NetCologne gesponserten kostenfreien Schüler-Workshop zum Thema Internet geben, in dem viel Know-how von NetCologne eingeflossen ist.

Freizeichen: Zum Abschluss: Was sind Ihre persönlichen Lieblingsplätze im Odysseum?

Puy-Brill: Das ist ganz klar die Themenwelt „Erde“. Sie ist neben den vielen tollen Erlebnisstationen mit Aha-Effekten für Groß und Klein auch szenographisch ein echter Hingucker.