Drucken

„Freunde werben“: Weil es Spaß
macht, Gutes zu teilen

Freunde für NetCologne zu begeistern lohnt sich doppelt: Denn im Rahmen des Programms „Freunde werben“ zahlt NetCologne in solchen Fällen je nach abgeschlossenem Vertrag eine Prämie von bis zu 50 Euro. Egal, ob Sie Kunde bei NetCologne sind – oder nicht.

Kunden werben zahlt sich aus

Wenn die Freundin über ihren teuren Telefontarif klagt, der Kegelbruder über seine langsame Internetverbindung schimpft oder der neue Arbeitskollege fragt, ob man ihm einen zuverlässigen Telekommunikationsanbieter empfehlen kann, sollten Sie hellhörig werden. Denn wenn Sie jetzt schnell schalten, zahlt es sich für Sie in Form einer Geldprämie aus.

Auch Nicht-Kunden können mitmachen

Das Prinzip ist einfach: Wer NetCologne einen neuen Kunden vermittelt, erhält dafür eine Prämie. Sie wird fällig, sobald der Anschluss des Neukunden aktiviert wurde, und ihre Höhe richtet sich nach dem jeweiligen Tarif. Ob der Vermittler selbst NetCologne-Kunde ist oder nicht, spielt keine Rolle. Weitere Infos zum Ablauf finden sie hier.

Nur bestimmte Tarife sind prämienberechtigt

Auf einige Punkte müssen Sie jedoch achten, ehe Sie aktiv werden. Erstens: Prämienberechtigt sind nur jene Tarife, die auf der NetCologne-Homepage ausdrücklich dafür gekennzeichnet sind. Und zweitens: Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass der Kunde, den Sie überzeugt haben, seinen Vertrag auch über das Kundenwerbungsprogramm von NetCologne abschließt. Dazu muss er den link in der versendeten E-mail anklicken. Verträge, die auf einem anderen Weg (zum Beispiel per Post, Fax, Telefon) zustande kommen, können später für eine Prämie nicht mehr berücksichtigt werden.