Drucken

FLOWFACT GMBH: „Die Telefonie muss
top sein“

FLOWFACT entwickelt IT-Lösungen für die Immobilienbranche. Als Software­haus mit eigenem Service-Center vertraut das expandierende Unternehmen aus Köln-Mülheim auf die professionellen Telefonie- und Internetdienste von  NetCologne. Interview mit Tanja Lange, Head of Public Relations, und Sebastian Fehlow, Team Leader IT Services, von FLOWFACT.

NETKOMPAKT: In wenigen Worten: Was macht FLOWFACT?

Lange: Mit innovativen Lösungen schaffen wir nachhaltige Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden – überwiegend Immobilienunternehmen. Wir gestalten mit unseren CRM-Systemen  (CRM = Customer Relationship Management; Anm. d. Red.) erfolgreiche Kundenbeziehungen und ermöglichen effiziente Geschäftsprozesse.

NETKOMPAKT: Welches Alleinstellungsmerkmal zeichnet Ihr stark expandierendes Unternehmen aus?

Lange: In der Immobilienbranche haben wir uns eine herausragende Position erarbeitet, weil wir ein umfassendes Kundenmanagementsystem zur Verfügung stellen, das alle Unternehmensbereiche vernetzt und steuert und damit für mehr Transparenz und Effizienz bei gleichzeitig sinkenden Kosten sorgt. Unser CRM-System stellt Kunden, Objekt und Interessenten in den Mittelpunkt und ist damit sehr spezifisch auf den Immobiliensektor ausgerichtet. Wir bieten ein innovatives Standardprodukt mit vielen Features, das auf die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer Immobilienunternehmen zugeschnitten ist, und ein hoch anpassbares Produkt für unsere Großkunden. Übrigens entwickelt FLOWFACT sämtliche Produkte selber.

Unsere CRM-Systeme  ermöglichen effiziente  Geschäftsprozesse.

NETKOMPAKT: Gibt es beim CRM aktuelle Trends?

Fehlow: Wichtig ist die Vernetzung aller relevanten Informationen. Unverzichtbar ist heutzutage, dass diese auch unterwegs auf mobilen Endgeräten abrufbar sind. Hierfür stellen wir unter anderem cloud-basierte Lösungen, Websites und Apps zur Verfügung.

NETKOMPAKT: Stichwort Vernetzung: In Sachen Telekommunikation vertrauen Sie auf das Netz von NetCologne?

Interview mit Tanja Lange und Sebastian Fehlow (Mitte)

Interview mit Tanja Lange und Sebastian Fehlow (Mitte)

Fehlow: Ja, auch schon vor unserem Umzug ins Rechtsrheinische vor knapp drei Jahren, als wir unseren Firmensitz noch in Rodenkirchen hatten. Hier in Köln-Mülheim verfügen wir über eine synchrone Internetleitung mit einer Bandbreite von 50 Mbit/s im Up- und Download. Bei der Telefonie haben wir uns schon früh für die flexible Telefonanlage Hosted PBX entschieden. Wenn man bedenkt, dass sich unsere Mitarbeiterzahl in den vergangenen zehn Jahren verdreifacht hat, war das eine sehr kluge Entscheidung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Telefonanlagen wächst die Hosted PBX von NetCologne bei Bedarf mit.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Telefonanlagen wächst Hosted PBX bei Bedarf mit.

NETKOMPAKT: Worauf kommt es Ihnen neben den Leistungsmerkmalen besonders an?

Fehlow: Neben der erwähnten Flexibilität sollte eine professionelle Internetleitung immer hochperformant verfügbar sein. Dasselbe gilt für die Telefonie. Gerade weil wir für unsere Kunden ein eigenes Service-Center im Haus betreiben, müssen wir immer erreichbar sein. Dazu gehört auch ein professionelles Call Routing. Top-Telefonie ist für uns ein Muss, ansonsten würde das ein schlechtes Bild auf uns werfen. Bei Problemen muss uns schnell und unbürokratisch geholfen werden. In dieser Hinsicht fühlen wir uns beim Kundensupport von NetCologne gut aufgehoben. Besonders gefällt mir der persönliche Kontakt, den wir haben.

NETKOMPAKT: Perspektivisch gesehen: Wie stellen Sie sich für weiteres Wachstum auf?

Lange: Wir sehen uns als einen Innovationsführer am Markt. In-House-Know-how wird bei uns deshalb sehr groß geschrieben. Dafür bilden wir gezielt aus, 80 Prozent unserer Auszubildenden werden übernommen. Der Altersdurchschnitt unserer 130 Mitarbeiter beträgt 38 Jahre. Wir schulen regelmäßig, veranstalten Kongresse und bemühen uns, ganz nah an unseren Kunden dran zu sein.

Flofact01NETKOMPAKT: Gute Leute sind gefragt. Was tun Sie, um Fachkräfte zu gewinnen und dauerhaft für Ihr Unternehmen zu begeistern?

Lange: Bei uns herrscht ein tolles Betriebsklima. Viele Aktivitäten und Angebote tragen dazu bei – zum Beispiel die individuelle Gestaltung der Arbeitsplätze, unsere Mensa mit vier Kochplätzen, der Frühstücks-Service, die Kantine, spontane After-Work-Partys oder der Tisch­kicker-Raum. Die bereits erwähnten Weiterbildungsmaßnahmen und gute Karrierechancen im Haus sind ebenfalls Argumente, die für uns sprechen.

 

www.flowfact.de

 

NetInfo: Die FLOWFACT GmbH mit Sitz in Köln wurde 1985 als „Klaus Kappert Computersysteme“ gegründet. Der unternehmerische Fokus liegt auf den Geschäftsbereichen Business Development und Research & Development rund um die Produkte von FLOWFACT. Über 130 FLOWFACT-Mitarbeiter arbeiten am Standort in Köln-Mülheim. Gegenwärtig nutzen mehr als 35.000 Anwender aus der Immobilienbranche die CRM-Lösungen von FLOWFACT.

 

 

Foto: Birgitta Petershagen