Drucken

Die Kölner Weihnachtsmärkte gehen los!

Schon lange vor den Weihnachtsfeiertagen ist in Köln die Adventsstimmung spürbar – in der letzten Novemberwoche nämlich öffnen die Weihnachtsmärkte der Domstadt! Der Duft von Glühwein und Lebkuchen, weihnachtlicher Musik und Lichterglanz sowie viele, viele Geschenkideen stimmen auf die Feiertage ein.

Ganz klassisch, maritim oder gay

Die Adventsstimmung in Köln gibt es nicht nur in der klassischen Art und Weise auf den beliebten und zentralen Weihnachtsmärkten am Dom und in der Altstadt, sondern auch mal ungewöhnlich: maritim auf dem Hafenweihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum, gay und rosa auf der „Heavenue“ oder sehr nachbarschaftlich auf vielen kleinen und gemütlichen Weihnachtsmärkten in Kölns Veedeln – wie zum Beispiel auf dem kleinsten Weihnachtsmarkt der Stadt an der Lutherkirche in der Südstadt. Dieser ist nicht nur der kleinste, sondern auch der erste: dort ging es bereits am Mittwoch, den 21. November los.

Vier Wochen lang geöffnet

Die großen Kölner Weihnachtsmärkte sind seit Montag, den 26. November, bis zum 23. Dezember geöffnet. Schon am Freitag davor, den 23. November begann das Treiben auf dem Hafenweihnachtsmarkt und am Samstag, den 24. November öffnete zudem der Weihnachtsmarkt im Stadtgarten seine Türen.

Tipps auf koeln.de

Sie wünschen eine Übersicht der Kölner Weihnachtsmärkte? Ganz praktisch mit Öffnungszeiten, Anreisetipps und vielen Bildern? Schauen Sie in die große Weihnachtsmarktübersicht auf koeln.de.