Drucken

50 Teams beim Come-Together-Cup

CTC

FC-Trainer Christoph Daum und Marie-Luise Nikuta waren die „Glücksfeen“ bei der Ziehung der Spielpaarungen für den diesjährigen Come-Together-Cup (CTC). Das beliebte Benefiz-Turnier findet 2009 schon zum 15. Mal statt. An Fronleichnam wird es voraussichtlich wieder zigtausende von Zuschauern auf die Jahn-Wiesen locken.

NetCologne ist seit zehn Jahren dabei
NetCologne feiert in diesem Jahr ein CTC-Jubiläum: „Wir sind jetzt seit zehn Jahren der Hauptsponsor des Cups“, sagt Judith Schmitz (Foto links), die das Projekt bei NetCologne betreut. Ein Ende dieses Engagements ist nicht absehbar: „Wir freuen uns, bei einer so schönen Veranstaltung mitzuhelfen, die den Kölnern so viel Spaß macht. “

Ein Zeichen für Toleranz und Akzeptanz
Rund 800 Hobbykickerinnen und -kicker in 30 Männer- und 20 Frauen-Mannschaften werden in diesem Jahr gegeneinander antreten, darunter auch zwei hochkarätig besetzte All-Star-Teams (wobei deren Hochkarätigkeit sich mehr an der Prominenz als am kickerischen Vermögen festmacht). Doch neben allem Spaß steht der Come-Together-Cup noch für mehr: Veranstalter Andreas Stiene (2. von links) machte deutlich, dass das Turnier auch ein Zeichen gegen Homophobie und Diskriminierung setzt, indem Zuschauer und Spieler – egal ob hetero- oder homosexuell – sich beim CTC mit Toleranz, Akzeptanz und Sportlichkeit begegnen.

Klares Daum-Statement gegen Vorurteile
Diesen Ansatz unterstützen auch Karnevals-Legende Marie-Luise Nikuta (die schon seit vielen Jahren beim CTC mitmacht) und FC-Trainer Christoph Daum, die gemeinsam die Auslosungen vornahmen. „Vorurteile haben weder im Sport noch in der Gesellschaft etwas verloren“, stellte Daum klar. „Ich habe seit jeher in meinem Freundeskreis eine bunte Mischung von wunderbaren Menschen, darunter auch gleichgeschlechtlich orientierte. Und sie sind eine Bereicherung für mein Leben.“

Der Come-Together-Cup findet am Donnerstag, dem 11. Juni (Fronleichnam), auf den Jahn-Wiesen am RheinEnergieStadion statt. Der Besuch ist kostenlos. Weitere Infos finden sie hier.