Drucken

250 Millionen EU-Bürger surfen im
Internet

EU

Mehr als die Hälfte der knapp 500 Millionen Einwohner der Europäischen Union surfen im Internet. Mittlerweile sind es etwa 250 Millionen, die das World Wide Web nutzen – und die Quote steigt kontinuierlich. Einem Bericht der EU-Kommission zufolge wuchs die Zahl der regelmäßigen Internetnutzer im Jahr 2007 um 40 Millionen an. Dabei gibt es deutliche Unterschiede, was die Verfügbarkeit schneller Internetzugänge betrifft.

Deutschland auf Platz 7 bei der Internetnutzung
In Deutschland nutzen 64 Prozent der Bürger das Internet. Das liegt zwar über dem EU-Durchschnitt (51 Prozent), jedoch deutlich unter dem Durchschnitt einiger EU-Nachbarn. Im Ranking bedeutet das ein siebter Platz, nach Ländern wie Niederlande (81 Prozent), Dänemark (76 Prozent), Schweden, Finnland, Luxemburg (75 Prozent) und Großbritannien (65 Prozent). 40 Prozent der der EU-Bürger nutzen das Internet überhaupt nicht. Besonders wenig Internetsurfer gibt es in Rumänien, Bulgarien und Griechenland.